Aktuelles Biografie Pfalz Deutschland International Literatur
Gewählte Sprache: German English French Pol Esp Aktualisiert am 01.06.2018 Impressum & Haftungsausschluss
 
Literatur & Medien    
     
Edith-Stein-Medien  

 

 

Gottesdienste  
Stundengebet  
Gebet der hl. Edith Stein und Lied  
Literaturliste der Diözesanbibliothek Speyer zu Edith Stein
 
Bestellmöglichkeiten

 

Gottesdienste
 
pfeil Meßformular Hl. Edith Stein - Teresia Benedicta vom Kreuz
pfeil Meßformular Hl. Edith Stein - Vom Kreuz gesegnet
pfeil Meßformular Hl. Edith Stein - Tochter des jüdischen Volkes wie Ester
pfeil Meßformular Hl. Edith Stein - Mitpatronin Europas
pfeil Wortgottesdienst Hl. Edith Stein - auf der Suche nach einem neuen Frauenbild
pfeil Wortgottesdienst Hl. Edith Stein - die Heilige
 
 
Meßformular Hl. Edith Stein - Mitpatronin Europas
 

Eucharistiefeier, konzipiert von Jugendlichen des Karolinen-Gymnasiums Frankenthal zum 95. Deutschen Katholikentag in Ulm 2004

Einzug Orgel; GL549 (O Herz des Königs aller Welt)


Anspiel: Religiös in Europa?!

Deutscher Agnostiker, Türkischer Muslim, Russischer Erziehungs-Christ, Polnischer Christ aus Entscheidung


Kyrie-Rufe

Wie Ameisen ihrer Straße folgen wir starren Regeln der Tradition und der Institution und versäumen es, über deren Ziel und Sinn nachzudenken.
Du aber schenktest uns die Freiheit, unseren eigenen Glauben zu entwickeln, so wie es Edith Stein einst tat. - Herr erbarme dich.

Viele Glaubende werfen sich vor dir nieder und heucheln Glauben, um ihre Angst und Unverständnis nicht preisgeben zu müssen. Wo Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit herrschen sollten, wuchern Heuchelei und Fanatismus, auch in der Kirche.
Du aber willst in uns dein Handeln wieder sehen und nicht die Angst, die blind macht, hindert und alles Handeln lähmt. - Christus, erbarme dich.

Aus Angst und Egoismus kämpften viele gegen die Osterweiterung der EU, und haben eine Antipathie Ausländern gegenüber, die oft schon an Ausländerhass grenzt - besonders da, wo konservatives Gedankengut und unverhältnismäßiger Wohlstand die Gesellschaft prägt.
Du aber hast alle mit der gleichen Würde geschaffen und willst uns handeln sehen nach deinen Worten: "Was du dem Geringsten getan hast, das hast du mir getan" - Herr erbarme dich


Gloria Orgel; GL464 (Gott in der höh sei Preis und Ehr)


Tagesgebet


Einführung zur Lesung

Paulus in Athen
Paulus, ein strenger Jude, erfasste heftiger Zorn, als er die Stadt Athen voll Götzebildern sah. Er begann in Synagogen und auf dem Markt zu lehren.
Philosophisch gebildete Leute interessierten sich für seine Worte und forderten ihn auf, auf dem Areopag zu sprechen.
Er konnte nicht alle Menschen überzeugen, doch einige schlossen sich ihm an und wurden gläubig.
Edith Stein - geboren als Jüdin, wechselte ihren Glauben auch und wurde katholisch aus eigener Überzeugung.
Paulus tolerierte die anderen Religionen und nahm es positiv auf, dass die Menschen ihre Religion sehr ernst nahmen.
Ebenso Edith Stein - sie tolerierte andere Religionen, was in der damaligen Zeit nicht selbstverständlich war und galt aufgrund ihres Widerstandsgeistes und ihres Gottvertrauens als beispielgebend für den Einsatz für Frieden, Toleranz, Mitmenschlichkeit und Freiheit.
Werte, die wir auch in Europa trotz der vielen unterschiedlichen Glaubensrichtungen anstreben, da auch noch gegenwärtig die entsprechende Bereitschaft der Menschen an Grenzen stößt.


Lesung aus der Apostelgeschichte (Apg 17, 22-34)


Zwischengesang Taizé-Halleluja mit Strophen zu Edith Stein


Evangelium nach Matthäus (MT 11, 25-30)


Fürbitten

Herr Jesus Christus, dein Herz schlägt für diese Welt. Deshalb vertrauen wir auf dich, wie es die heilige Edith Stein getan hat, und kommen zu dir mit unseren Bitten:

Wir bitten für die Akzeptanz aller Minderheiten in Europa, ob nun Juden, Sinti und Roma oder andere.

Jesus Christus, gekreuzigt und auferstanden. - Wir bitten dich, erhöre uns.

Wir bitten für soziale Gleichheit aller Gruppen in Europa in religiöser sowie sozialer Hinsicht.

Jesus Christus...

Wir bitten für die Gleichstellung von Mann und Frau in allen Bereichen, sei es in Beruf oder Ehe, Kirche und Gesellschaft.

Jesus Christus...


Wir bitten für die Einhaltung von moralischen Werten, ob nun im Namen des Christentums oder der Menschlichkeit.

Jesus Christus...


Wir bitten für verstärktes Engagement der wohlhabenderen Schicht gegenüber den sozial Benachteiligten.

Jesus Christus...


Denn in dir, guter Gott, sind Himmel und Erde versöhnt und du rufst alle Menschen zur Gemeinschaft mit dir und untereinander. Dir sei aller Lob und Dank heute und alle Tage, bis in Ewigkeit. Amen.


Gabenbereitung Freude Dir! 1-4 (Edith-Stein-Lied, Melodie 270)


Sanctus GL469 (Heilig ist Gott in Herrlichkeit)


Agnus Dei GL161 (Gottes Lamm Herr Jesus Christ)


Kommunion Orgel; GL554, 1-3 (Wie schön leuchtet der Morgenstern)


Betrachtung: Edith Stein und Paulus (nach der Kommunion)

Zwischen Paulus, einer der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Entstehungsphase des Christentums, und Edith Stein, einer Philosophin des 20. Jahrhunderts und Gegnerin des Nazi-Regimes, stehen grob 2000 Jahre, doch verbindet sie so viel. Angefangen bei ihren religiösen Wurzeln, über ihr Schaffen, bis hin zu ihrem tragischen Ende - überall begegnet man Parallelen.

Beider Leben begann im Einfluss des Judentums, mit dem Unterschied, dass Paulus Jude aus Überzeugung - und sogar ein Bekämpfer des Christentums - war, wohingegen Edith Stein lediglich zur Jüdin erzogen wurde, jedoch nicht fromm war. Dies ging sogar so weit, dass sie sich für einen gottlosen Weg entschied und sich selbst als überzeugte Atheistin bezeichnete.
Dies änderte sich jedoch, als beide ein einschneidendes Erlebnis hatte, das ihre religiöse Einstellung vollkommen änderte. Sie konvertierten zum christlichen Glauben, mit einer Überzeugung, die ganz besonders bei Paulus zum Tragen kam, der daraufhin mit seiner Missionstätigkeit begann und das Fundament für das Christentum schuf.
Durch ihr religiöses Wirken wurden beide der jeweiligen herrschenden Macht ein Dorn im Auge. Bei Paulus waren es die Römer, denen das Christentum, und somit auch er selbst, zu viel an Einfluss gewann, wohingegen es bei Edith Stein das totalitäre Nazi-Regime war, dem Edith Steins Wurzeln genug Vorwand boten, um sie letztendlich, wie Paulus, hinzurichten.


Schlußgebet, Segen


Schlußlied Du trugst den Kreuzesnamen 1-5 (Edith-Stein-Lied, Melodie 537)